Satzung des Fördervereins

Liebe Mitglieder/innen, liebe Interessierte,
die aktuelle Satzung unseres Fördervereins ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, daher befindet sich diese derzeit in einer Überarbeitung und wird den Mitgliedern zu gegebener Zeit vorgestellt und in der nächsten Mitgliederversammlung (Anfang 2019) beschlossen.

Vereinssatzung

(Vereinssatzung zum Herunterladen : HIER)

§1
Der Verein trägt den Namen

„Schulförderverein der Grundschule Glindow e.V.“.

(Der Verein wird nach seiner Gründungsversammlung beim Registergericht, Amtsgericht Potsdam/Land mit dem Zusatz e.V. in das Vereinsregister eingetragen. Mit dieser Eintragung erhält der Verein die Rechtstellung einer juristischen Person. Er ist berechtigt, Spendenquittungen auszustellen.) Sitz des Vereins ist:  Grundschule Glindow, Dorfstraße 1, 14542 Werder/Havel OT Glindow

§2
Der Förderverein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne des Absatzes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist ausschließlich und unmittelbar der Förderung und der Erziehung der Schuljugend zu dienen. Er will durch Zusammenschluss von Eltern, Lehrern und ehemaligen Schülern und Freunden der Schule die vielfältigen erzieherischen und unterrichtlichen Belange der Schule fördern, insbesondere den neuzeitlichen unterrichtlichen Bestrebungen und auf die Weckung der Gemeinschaftserziehung gerichteten Unternehmungen, wie Projekte, Klassen- und Schulfeste, wie Klassenreisen, Schulwanderungen und Schulausflüge und dergleichen Rechnung tragen. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Jeder darüber hinausgehende wirtschaftliche Geschäftsbetrieb ist ausgeschlossen. Alle Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§3
Mittel

Die zur Errichtung seines gemeinnützigen Zweckes benötigten Mittel erwirbt der Verein durch: 1. Mitgliedsbeiträge 2. Veranstaltungen 3. Stiftungen jeglicher Art

§4
Eintritt

Mitglied kann jeder werden, der den Verein in seinem Bestreben unterstützen will. Ein- und Austrittserklärungen sind dem Vorstand schriftlich zu übermitteln.

§5
 Austritt

Die Mitgliedschaft erlischt durch: 1. Austritt aus dem Verein 2. Ausschluss 3. Tod Der Austritt kann nach vierteljährlicher Kündigungsfrist zum Jahresende erfolgen. Er muss gegenüber dem Vorstand schriftlich erklärt werden.

Der Ausschluss kann erfolgen: 1. Wenn ein Mitglied länger als 5 Monate mit seinen Beiträgen im Rückstand ist und trotz Mahnung nach Ablauf des sechsten Monats nicht bezahlt hat. Stundung kann gewährt werden. 2. Wenn ein Mitglied den Bestrebungen und Zwecken des Vereins zuwiderhandelt. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Rückzahlungen geleisteter Beiträge finden nicht statt. Mit dem Tag des Austritts oder Ausschlusses der Mitglieder erlöschen alle Rechte an das Vereinsvermögen.

§6
Beiträge

Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird in der jährlichen Hauptversammlung festgelegt. Der Mindestbetrag beträgt 2,00 Euro.

§7
Vorstand

Zur Leitung der Geschäfte des Vereins ist der Vorstand bestimmt. Dieser besteht aus 6 Personen: Erster Vorsitzender Zweiter Vorsitzender Schriftführer Kassenverwalter 2 Kassenprüfer Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Schriftführer und dem Kassierer, zwei dieser Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gemeinsam. Die Vorstandsmitglieder werden durch die Mitgliederversammlung gewählt. Sie bleiben bis zur Neuwahl im Amt (Wahl für 2 Jahre). Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und erhalten lediglich ihre notwendigen Ausgaben vergütet. Weder der Vorstand noch die Mitglieder des Vereins dürfen aus ihren

Einnahmen oder dem Vermögen irgendwelche Sondervorteile erhalten. Keine Person darf durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßige hohe Vergütung begünstigt werden.

§8
Rechnungsprüfung

Das Geschäftsjahr läuft mit dem Schuljahr. Die ordentliche Mitgliederversammlung wählt jährlich zwei Rechnungsprüfer, die die Kasse und die Rechnungsführung zu prüfen haben.

§9
Mitgliederversammlung

In der Hauptversammlung im ersten Viertel des Schuljahres erfolgen die Vorstandswahl und die Darlegung der Jahresabrechnung. Über jede Versammlung ist ein Protokoll zu führen, dass vom Vorsitzenden und Versammlungsleiter unterschrieben wird. Mitgliederversammlungen werden nach Bedarf abgehalten. Die Einladung erfolgt durch schriftliche Mitteilung an die Mitglieder, spätestens 8 Tage vor der Versammlung unter Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig. – Einfache Mehrheit bei: Beschlüssen, Wahlen   Stimmengleichheit bedeutet Ablehnung – Zweidrittelmehrheit bei: Satzungsänderungen Anträge können von jedem Mitglied gestellt werden. Der Vorstand tritt vierteljährlich zur Beratung zusammen. Er organisiert und koordiniert das Wirken des Fördervereins und arbeitet dabei eng mit den Schülern und der Schulleitung zusammen.

§10
Auflösung des Vereinsregister

Anträge zur Auflösung des Vereins müssen drei Wochen vorher den Mitgliedern bekannt gegeben werden. Der Auflösungsbeschluss bedarf einer Dreiviertelmehrheit der Versammlung. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Glindow, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zur Förderung und der Erziehung der Schuljugend zu verwenden hat.

 

In Kraft getreten am 22.11.1993

Comments are closed.